umtopfen01.jpg

umtopfen02.jpg

umtopfen05.jpg

umtopfen06.jpg

umtopfen08.jpg

umtopfen09.jpg

umtopfen10.jpg

umtopfen12a.jpg

umtopfen13.jpg

umtopfen14.jpg

Beim Umtopfen werden faule oder vertrocknete Wurzeln mit einem scharfen Messer entfernt. Gesunde Wurzeln sind hell und "knackig". Lange Luftwurzeln können ebenfalls entfernt werden. Kurze Luftwurzeln können auch eingetopft werden. Der Topf sollte nicht zu groß gewählt werden. Häufig kann derselbe Topf verwendet werden. Gegebenenfalls auch die gesunden Wurzeln kürzen. Zu lange Wurzeln könnten beim Eintopfen brechen und später faulen. Untere Blätter werden von Hand entfernt, wenn Sie gelb oder schlaff sind.Zum Umtopfen keine Blumenerde verwenden.

Orchideenpflanzstoff locker in den Topf streuen. Nicht pressen. Durch Gegenklopfen sacken kleinere Bestandteile ab. In den nächsten Wochen weniger gießen als vorher, da sich erst neue Wurzeln bilden müssen.

Copyright (c) 2007 Silvia Rehbein. Alle Rechte vorbehalten.